Krankenkassen-Prämienvergleich 2016

 Postleitzahl (Wohnort)

Die Krankenkassenprämien sind von Kanton zu Kanton verschieden. Für die Berechnung Ihrer Prämie ist Ihr Wohnort entscheidend.

 Jahrgang

Es gelten unterschiedliche Prämien und Franchisen für Erwachsene (ab 26 Jahre), Kinder (bis zu 18 Jahre) und junge Erwachsene (19 bis 25 Jahre).

 Unfallschutz einschliessen

Wenn Sie mindestens 8 Stunden pro Woche beim gleichen Arbeitgeber beschäftigt sind, sind Sie schon gegen Unfall versichert. Eine zusätzliche Deckung in der privaten Grundversicherung ist dann unnötig.

 Sparmodelle

Versicherte zahlen niedrigere Prämien, wenn sie sich für ein HMO- bzw. Hausarzt-Modell entscheiden. In diesem Fall verpflichten sie sich, ausser in Notfällen immer zuerst ihre HMO-Praxis bzw. ihren anerkannten Hausarzt zu konsultieren. Diese Möglichkeit bieten vor allem die grossen Kassen an.

 Franchise

Von den Kosten, die in einem Kalenderjahr für Arzt, Spital, Medikamente, Brillen etc. anfallen, müssen Erwachsene einen festen Betrag selber übernehmen. Wenn Sie eine höhere als die minimale Franchise wählen, reduziert sich Ihre Prämie um bis zu 70%.

  • Bitte überprüfen/ergänzen Sie Ihre Eingaben
  • Bitte tragen Sie noch die fehlenden Angaben ein
iPostleitzahl
iJahrgang
iUnfallschutz
ja
 
nein
i Wunschmodell 2016
(Mehrfachnennungen möglich)
Standard
Hausarzt
HMO
Telefon
Ihre aktuelle Kasse
iFranchise

Prämien 2016

Dieser Prämienrechner zeigt die Prämien für das Jahr 2016. Sie sind vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) genehmigt.

Die VZ VermögensZentrum AG verzichtet auf die gängigen Vermittlungshonorare für Offertanfragen. Wer sich hier informiert und dann allenfalls die Kasse wechselt, hilft den Krankenkassen Kosten zu sparen.

Hinweis

Bitte achten Sie darauf, dass Sie die richtige Kasse und das richtige Modell wählen. Nur so kann der Prämienrechner das Sparpotenzial korrekt berechnen.